st.galler quartiere
vergangenheit, gegenwart und zukunft der quartiere

stadtredaktor hermann bauer, stadtbaumeister franz eberhard, lokalredaktor peter schaufelberger, stadtarchivar ernst ziegler und michael guggenheimer gehen in dieser publikation den eigenheiten, der geschichte und den chancen der einzelnen stadtquaratiere st.gallens nach. sie wollen den blick für die besonderheit der einzelnen stadtteile schärfen. die autoren wollen zudem dartun, dass die entwicklung eines quartiers nicht zwangsläufig sein muss, sondern auch gestalterisch beeinflusst werden kann. die publikation möchte verständnis für quartieranliegen fördern.

verlagsgemeinschaft st.gallen (vsg)
st.gallen – antlitz einer stadt

betrachtungen über entwicklung und eigenart ihres bestehens. die lage der stadt im hochtal der steinach. die wirtschaftliche entwicklung, die bebaute agglomeration. herausgegeben von der st.gallischen creditanstalt. mit beiträgen von kantonsarchivar silvio bucher, alt-bürgerratspräsident kurt buchmann, michael guggenheimer, kunsthistorikerin marie-christine haller-fuchs, kunsthistoriker jost kirchgraber, stadtbibliothekar peter wegelin und stadtarchivar ernst ziegler.

verlagsgemeinschaft st.gallen (vsg)
st.galler gassen

das buch st.galler gassen enthält dreiunddreissig kurze beschreibungen aller gassen, strassen und plätze der altstadt von st.gallen. diese «kurzporträts», welche nicht vorwiegend die geschichte der einzelnen gassen skizzieren, verfasste stadtarchivar ernst ziegler. die brücke zur gegenwart schlägt michael guggenheimer mit photographien aus dem heutigen st.gallen. sie halten das leben in diesen gassen fest und zeigen sehenswürdigkeiten, idylllen sowie allerhand merkwürdiges.

verlagsgemeinschaft st.gallen (vgs)
altstadt st.gallen

die entdeckung der altstadt hat in den vergangenen jahren auch in st.gallen stattgefunden. alte bauten werden als gegensatz zu rasterfassaden aus aluminium und glas wieder geschätzt. der baulichen eigenart und schönheit der sankt galler altstadt geht die kunsthistorikerin marie-christine haller-fuchs nach. als grundlage für ihre «sehschue» zur entdeckung der altstadt diente das von ihr verfasste kunsthistorische inventar der altstadtbauten. der text wird ergänzt durch fotografien von michael guggenheimer.

verlagsgemeinschaft st.gallen (vgs)
› nach oben