unloaded – coming up for air
ein ausstellungsbuch über ausgediente bunker

in den 90er jahren hat die schweizer armee begonnen, zwei drittel ihrer militäranlagen zu veräussern. 2002 fand in einer reihe von bunkern aus der zeit des zweiten weltkriegs die ausstellung «unloaded – coming out for air» in oberschan (sg) im rheintal statt. unloaded heisst entladen. der titel spielt mit der situation der ausstellungsorte und ihrer symbolischen inhalte: diese militärstrukturen von früher sind heute tatsächlich im realen wie im übertragenen sinne entladen. «coming up for air» ist ein ausdruck aus der welt der unterseeboote: sie tauchen aus der tiefe des meeres auf, um luft zu holen. ähnlich war es den soldaten gegangen, die in der tiefe der bunkeranlagen in den alpen manchmal die unterirdischen befestigungen verlassen mussten, um luft zu schnappen und tageslicht zu tanken. in dieser publikation wird gezeigt, wie künstler heute mit befestigungsanlagen umgehen. ein spannendes podiumsgespräch und ein text von peter stamm, der eine bunkeranlage besucht, runden die publikation ab. das buch wurde im frühling 2004 im rahmen des wettbewerbs «schönste schweizer bücher» prämiert. in diesem handlichen buch mit seinem originellen Umschlag, der gleichzeitig als inhaltsverzeichnis für zwei sprachversionen dient, wird ein kunstprojekt dokumentiert. die sehr lesefreundliche publikation benutzt in kreativer weise eine einzige schrift in verschiedenen grössen. interessant ist die parallele fortführung der lauftexte in deutscher und englischer sprache.

isbn 3-907474-05-8
bestellen bei www.periferia.ch
› nach oben › zurück zur «favoriten» übersicht