Bilder einer Ausstellung

Er ist ein Sammler. Wagner ist sein Spezialgebiet. Er ist Mitglied der Richard Wagner Gesellschaft und er besucht alle ihre Veranstaltungen. Die Festspiele in Bayreuth kann er sich nur alle fünf Jahre leisten. Aber den Fliegenden Holländer hat er kürzlich in St.Gallen gleich zweimal gesehen. Angemeldet hat er sich zur Reise seines Vereins nach Schwerin “Auf den Spuren von Wagner” lautet das Thema dieser Reise. Nächstes Jahr steht eine Reise nach Graz zum Internationalen Richard-Wagner-Kongress auf seinem Wagnerprogramm. Er weiss alles über Wagners Schweizer Jahre, er kann spannende Geschichten über Wagners Schweizer Familie erzählen, er sammelt Wagneriana. Es begann mit Langspielplatten. Dann kamen Programmhefte hinzu, zuerst aktuelle, später alte, die er in Antiquariaten gefunden hat. Alle seine Eintrittskarten zu Wagneropern hat er aufbewahrt. Und es sind nicht wenige. Tickets aus Zürich und Bern, Genf und Strassburg. Sogar in Stuttgart und in München hat er schon Wagner gehört. Irgendwann hat er mit seinen privaten Wagnerreisen begonnen. Er reist Wagner nach. Und er hat eine Sammlung angelegt, von der er weiss, dass nur er eine solche hat. Er fotografiert alle jene Schilder, die an Häusern angemacht sind, in denen Richard Wagner gewohnt, übernachtet, die Ferien verbracht, komponiert oder dirigiert hat. Er fotografiert sie und lässt die Bilder vergrössern, lässt sie einrahmen und will demnächst die Bilder in einer Ausstellung zeigen. Er hat auch schon eine kleine Galerie gefunden, in der er nicht weniger als 64 Bilder zeigen wird, 64 Erinnerungstafeln aus Metall und in Email. Ein kleines Buch wird zur Ausstellungseröffnung erscheinen. „Wagner war hier“ heisst das Buch, in dem noch viel mehr Fotografien von Tafeln zu sehen sein werden. Zu jeder Tafel gehört ein Text. Und in jedem Text erzählt er, weshalb sein Komponist an diesem oder jenem Ort geweilt hat. Und weil ihm wichtig ist, dass er die Bilder gemacht hat und nicht sonst jemand, stehen unter jedem Bild das Aufnahmedatum und sein Name.

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bilder einer Ausstellung

  1. Albert Rueff sagt:

    Muss es Wagner sein? Mir wäre Verdi sympathischer.Bitte Namen und Orte ersetzen. A. Rueff

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>